POSITIVE THINKING LEADS TO POSITIVE EFFECTS | LETS TALK

Wenn ich an die letzten Monate denke, dann könnte mir meine gute Laune, die ich gerade habe, eigentlich schnell vergehen. Wenn ich daran denke, dass eigentlich fast alles anders gelaufen ist, wie ich es mir letztes Jahr noch vorgestellt habe, dann könnte ich eigentlich traurig sein und dann könnte ich eigentlich auch anfangen zu weinen. Ich würde sagen, dass ein Großteil schief gelaufen ist, von den Dingen, die ich mir vorgenommen und geplant hatte und wenn ich an letztes Jahr zurückdenke, wo ich all die Sachen noch vor mir hatte, wo ich noch nicht wusste, wie es laufen wird und dass es letztendlich doch so schlecht gelaufen ist, dann würde ich nicht nochmal alles von vorne wollen, auf keinen Fall! Ich bin ein Mensch, der in Sachen schnell das Negative sieht anstatt erstmal ans Positive zu denken. Ich meine natürlich bei den Dingen, wovor ich Angst habe und was ich eigentlich nicht gerne machen möchte, aber was sich manchmal nicht ändern lässt und was man durchstehen muss. Es gab eine Zeit, in der ich mich sehr hängengelassen habe, in der ich eigentlich nur noch das Negative sah und auf nichts, einfach gar nichts mehr Lust hatte, da es in der Zeit für mich einfach zu viele Misserfolge gab. Jetzt gibt es die eine Sorte von Menschen, die glücklicherweise so drauf sind, dass sie Niederlagen und Misserfolge einfach super wegstecken und verarbeiten können aber es gibt auch Menschen, die eben nicht so gut damit umgehen können und sich vielleicht zu sehr hängen lassen, gerade dann, wenn sie mehr Misserfolge als Erfolge hatten. Ich bin eigentlich ein positivdenkender Mensch aber manchmal gibt es natürlich auch Tage oder auch Wochen, wo ich dann auch nicht nur positiv denke und wo ich mich auch mal hängenlasse und das ist auch ganz normal so, denn jeder Mensch geht mit Erfolgen und mit Misserfolgen anders um. Wie gesagt, noch vor ein paar Monaten habe ich echt einen Misserfolg nach dem anderen gehabt und dachte mir 'Mein Gott, werde ich denn nie mal wieder Erfolg haben?' aber irgendwann habe ich mir dann auch gesagt 'Wieso denkst du eigentlich die ganze Zeit so negativ? Wieso verschwendest du so viele Gedanken nur an das Negative und lässt das Positive viel zu weit in Vergessenheit?!' Und dann habe ich mir einfach mal vorgenommen, nicht mehr so viel negativ zu denken, das mag vielleicht komisch klingen, aber ich habe einfach versucht, in jedem Tag irgendwas Schönes zu sehen. Sei es das Wetter oder vielleicht ein Post von mir, der bei euch gut angekommen ist oder sonst was. Ich habe einfach versucht, positiver zu denken und ich kann euch sagen, positives Denken führt auch zu positives Effekten! Das Glas ist nicht halb leer, sondern noch halb voll und wenn man im Urlaub ist, sollte man sich freuen, dass man noch 5 Tage hat, anstatt traurig darüber zu sein, dass man nur noch 5 Tage hat und bald nach Hause fährt. Ich kann euch aus meiner Erfahrung her sagen, dass positives Denken wirklich etwas bringt! Man hat mehr Glück und fühlt sich rundum besser, wenn man erstmal von denen vielen negativen Gedanken Abstand nimmt und ich meine, jeder von uns hat vielleicht mal Tage, wo alles schief läuft oder vielleicht auch Monate, aber nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch, das muss man sich immer vor Augen halten. Wenn man vielleicht mal eine schlechte Phase in der Schule hat, wo man eine 5 nach der anderen nach Hause bringt, dann sollte man einfach daran denken, dass es ja nicht für immer so bleibt, sondern dass es auch wieder Zeiten gibt, wo man besser ist, das war jetzt natürlich nur ein Beispiel aber ich denke, ihr wisst ja was ich meine. Man sollte Misserfolge mit einer positiven Art bewältigen, das hört sich komisch an aber was bringt es denn, wenn man sich durch eine Niederlage auch noch runterziehen lässt? Eigentlich gar nichts! Was passiert ist, ist passiert, man kann nichts mehr ändern und muss nun das Beste draus machen und nicht das Schlechteste!
Der Spruch 'Wenn das Leben dir hundert Gründe zum Weinen gibt, zeige ihm, dass du tausend Gründe zum Lächeln weißt', muntert mich immer auf und wenn ich mal in einer negativdenkenden Phase bin, dann habe ich diesen oder noch viele andere Sprüche und auch Zitate vor Augen und es geht mir wieder ein Stück weit besser.
Ich möchte euch mit diesem Text sagen, dass nach jedem Tief auch wieder ein Hoch kommt, das Leben ist wie eine Achterbahnfahrt, mal geht es bergab aber dann auch wieder bergauf und dass es einem durch das positive Denken auf Dauer wirklich besser gehen kann! Ihr könnt euch abends wenn ihr zum Beispiel im Bett seid einfach mal Gedanken darüber machen, was richtig gut am Tag gelaufen ist oder worüber ihr euch gefreut habt, was euch glücklich gemacht hat, das ist auf jede Fall schonmal ein kleiner Anfang vom positiven Denken!










Ich hoffe, euch hat mein doch etwas längerer Text zum Thema 'positivem Denken' gefallen. Habt ihr Wünsche für meinen nächsten 'Let's Talk' - Post?


Love, Laura

Kommentare :

  1. Ein wirklich schöner Post, Liebes! Ich kenne solche Situationen im Leben auch nur zu gut. Bin aber ein sehr positiver Mensch und versuche immer das gute in allem zu sehen.
    LG Susie
    Hier geht’s zu meinem Blog, würde mich total freuen, wenn du mal vorbei schaust

    AntwortenLöschen
  2. wow, Laura den Post hast du echt mega gut geschrieben und ich denke viele wird das auch motivieren.!
    Liebe Grüße Lena,
    http://my-world-behind-the-lense.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. wow, das ist ein richtiger schöner Post und mich hat das auch gerade motiviert! Ich finde, dass du echt Recht hast! Das nächste Mal, wenn ich wieder alles negativ sehe, werde ich mich daran erinnern, dass das eigentlich alles nur schlimmer macht, und die Chancen auf bessere Zeiten senkt!
    Liebe Grüße, Gabi <3

    AntwortenLöschen
  4. oh wow, wie krass schön du das geschrieben hast das ist echt toll! du kannst dich Hammer gut ausdrücken, echt wahnsinnig schön, bin voll geflachst gerade und danke Laura, deine Worte haben mich so aufgemuntert, ich werd mir den text auf jeden fall durchlesen dann, wenn es mir schlecht geht. DANKE dafür :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das ist wirklich ein toller Post und du hast gar nicht so unrecht. Ich habe momentan auch eine Phase, wo das negative überwiegt und auch meine negativen Gedanken noch ihren Teil dazu beitragen.
    Ich habe gemerkt, dass mir das Tagebuch schreiben schon etwas hilft, aber nach aussen hin bin ich weiterhin das fröhliche Mädchen bzw. die Frau, die manche sehen wollen.
    Gerade in meinem Berufsfeld kann ich ja keinen der Kunden anpampen, wenn ich schlechte Laune habe oder momentan kaum einen positiven Motivationspunkt.
    Nya, jedenfalls fand ich deinen Text echt toll und wünsch dir ein schönes Wochenende,

    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Super interessanter Post, das motiviert richtig mal positiver zu denken und auch seine Einstellung zu ändern <3

    AntwortenLöschen
  7. Der Text ist super schön geschrieben. Jeder hat mal eine schlechte Phase, aber es ist ja trotzdem kein reines schlechtes Leben. Glücklichsein ist größtenteils Kopfsache, daher denke ich immer positiv, zumindest versuche ich es. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  8. Das war wirklich ein sehr schöner Post! Ich finde auch, man sollte sich, wenn man eine schlechte Phase hat, nicht noch mehr runterziehen, denn dann kommt man vielleicht nicht mehr so schnell wieder davon weg! Ich hatte auch vor ein paar Jahren eine schlimme Phase und mein Vater hat dann immer gesagt, ich wäre in einem tiefen Loch und alle wollten mir nur helfen, mich da rauszuziehen! Ich versuche jetzt, immer ein wenig positiv zu denken, wenn etwas schlimmes passiert. Weil man kann es sowieso nicht ändern. Und ich finde, du hast recht, dass man sich einfach mal an das Schöne am Tag erinnern sollte:) Erst gestern z.B. habe ich bemerkt, dass mein Opa mir bei meinem Fahrrad den Korb vorne montiert hat, anstatt hinten, wie ich ihn bisher hatte und ich mochte das einfach nicht... Ich habe mich total gefreut, obwohl man sich jetzt vielleicht denkt "Wieso freut die sich über einen Fahrradkorb???" ;)
    Solche Posts finde ich echt toll:)

    Viele liebe Grüße, Hannah♥

    von strawberryshakesx3.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schöner Post, hat mich wieder zum Nachdenken angeregt. Ich bin eigentlich auch ein positiv denkender Mensch, aber ich neige oft dazu, wie du es erwähnt hast, statt "juhu, noch fünf Tage" lieber "nur noch fünf Tage..." zu sagen - als Beispiel. Für mich gehört es auf jeden Fall dazu noch zu lernen, im Moment zu leben und zu genießen und sich auf die positiven Phasen zu konzentrieren...
    Danke für den Text, hat mir sehr gut gefallen. :)

    xoxo Nele
    www.a-windowtomyworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Hey,
    das ist ein unglaublich schöner Post *-*
    die Bilder sind so toll fotografiert
    & der Text ist auch richtig schön :)

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

    AntwortenLöschen
  11. das sind ja mal tolle Bilder, echt wunderschön mit den Schmetterlingen!! der text ist auch sehr sehr schön geschrieben. <3 einfach nur wow..

    AntwortenLöschen